Hôtel Paris Rotonde à colonnes Parc Monceau
Informationen und Buchungen     +33 (0)1 55 73 00 00

Express-Buchung

Garantierter Bestpreis

 

 

Hotel
suchen

Pigalle - Montmartre - Gare du Nord

Nächstes Viertel anzeigen

Ohne Pigalle und Montmartre gäbe es Paris gar nicht. Diese symbolträchtigen Viertel in der Nähe des Nordbahnhofs sind zweifellos die berühmtesten der Hauptstadt. Trotzdem strotzen sie vor Geheimnissen ...

Die bunte, kosmopolitische, sprudelnde Atmosphäre von Barbès, Pigalle und Montmartre ist legendär. Das vokstümliche Paris, das im Hôtel du Nord unsterblich gemacht wurde, gibt es wirklich. Aber unter der Hochbahn eröffnet sich Ihnen ein anderes Universum, eine städtische Welt, die kleine Läden für alles und nichts bietet, exotische Lebensmittelgeschäfte und unglaubliche Basare.
In Richtung Pigalle finden Sie neben den zweideutigen Schaufenstern, deren Inneres von anrüchigen Lichtern verborgen wird, die besten Musikinstrumente des Erdballs zu Freundschaftspreisen. Und natürlich werden es die Nachtklubs in der Nähe schaffen, Sie in die gewisse Pariser Kunst des Feierns hineinzuziehen. Moulin rouge, Cabaret Pigalle, Boule noire, Trois Baudets, Élysée-Montmartre – sie alle verströmen den etwas altmodischen Charme der Cancan-Tänzerinnen.
  

Weder Boris Vian noch Jacques Prévert, die in der angrenzenden Cité Véron gewohnt haben, würden das Gegenteil behaupten.
 
Nachdem Sie das Musée de l'Érotisme passiert haben, wird es Zeit, wieder zu Atem zu kommen, um die langen Treppen der Passage Cottin oder der Rue du Chevalier de la Barre hinaufzusteigen. Wenn Sie das ermüdet, können Sie aber auch mit der Seilbahn auf den berühmten Pariser Hügel hinauffahren.
 
Auf dem Gipfel wird Ihnen das Panorama den Atem verschlagen. Dort können Sie Sacré-Cœur besichtigen. In diesem Viertel wimmelt es auch vor etwas weniger bekannten Orten. Das Théâtre des Abbesses, Le Chat Noir und Le Lapin Agile bringen Ihnen das Paris vom Anfang des vergangenen Jahrhunderts ins Gedächtnis, ebenso wie das Cabaret de Patachou, wo Brassens und die Piaf gesungen haben, oder auch das Moulin de la Galette.
Wenn Sie die Malerei anzieht, besuchen Sie die Place du Tertre und die Place Émile-Goudeau, die für das Bateau-Lavoir berühmt ist!
 
Im Vorübergehen probieren Sie einen Montmartre-Wein, denn vor allem in der Rue Saint-Vincent werden Reben angebaut. Und Sie gehen im Musée de Montmartre an den Gemälden der berühmtesten Meister dieses Ortes vorbei, unter anderem von Renoir.

Was man sich unbedingt ansehen sollte
  • Espace Dali
  • Das Haus von Erik Satie
  • Das Haus von Boris Vian
  • Nachtklubs, unter anderem das Moulin Rouge
  • Konzertsaal La Cigale
  • Théâtre des Abbesses
  • Place du Tertre
  • Rue Lepic, symbolisch für das Viertel
  • Musée Montmartre
  • Marché Saint-Pierre (Stoffe)